Informationen - Termin- und Pflegehinweise

Terminhinweise

Wir vergeben Tattoo-Termine erst nach einem persönlichen Beratungsgespräch, dass vorher mit dem Tätowierer deiner Wahl vereinbart wurde! Für Fragen und allgemeine Informationen sind wir dienstags bis freitags in der Zeit von 12 Uhr bis 17 Uhr vor Ort erreichbar.

Es gelten folgende Regelungen:

  • Eine Anzahlung wird immer fällig und richtet sich nach Aufwand und Zeit der Arbeit. Diese ist bei der Terminvereinbarung zu entrichten und wird mit der letzten Sitzung verrechnet.
  • Solltest du einen bestehenden Termin nicht wahrnehmen können, so bist du verpflichtet, diesen bis 48 Stunden vorher abzusagen. Passiert dies nicht, wird die Anzahlung nicht rückerstattet bzw. verrechnet.
  • Wenn du nicht pünktlich zum Termin erscheinst, behält es sich dein Tätowierer vor, den Termin gar nicht oder nur verkürzt durchzuführen. Die etwaigen Mehrkosten für einen Folgetermin trägst du bzw. die Anzahlung wird nicht rückerstattet oder verrechnet.
  • Anfragen zu Motiven oder Zeichnungen können und werden nicht per E-Mail beantwortet! Hierzu steht dir dein Tätowierer in einem ersten Beratungstermin zur Verfügung. Sofern du bereits Ideen oder eigene Vorlagen hast, kannst du diese gern vorab per E-Mail schicken oder zur Beratung mitbringen.
  • Preisanfragen für Tattoos können und werden nicht per E-Mail beantwortet. Was dein Tattoo kostet, erfährst du von deinem Tätowierer im ersten Beratungsgespräch im Tattoo-Studio.
  • Wir versuchen eure schriftlichen Terminanfragen so schnell wie möglich zu bearbeiten. Um eine reibungslose Kontaktaufnahme zu gewährleisten, benötigen wir eine Rückrufnummer, wann ihr tagsüber am besten erreichbar seid und mit welchem Tätowierer ihr arbeiten möchtet.

Wichtig!

Alle Tätowierer bei Berlin Ink arbeiten auf einem hohen, kreativen Level. Für jeden Kunden wird ein individuelles Tattoo entworfen, gezeichnet und tätowiert. Die Galerien mit Bildern und Zeichnungen dienen als Ideengeber und NICHT als Kopiervorlage. Dies gilt auch für die Auslagen im Studio.

So wie wir deine Entscheidung für dein Tattoo respektieren, wollen wir deinen Respekt für unsere Arbeit!


Pflegehinweise

Grundsätzlich gilt, mit gepflegter Haut lebt dein Tattoo länger! Wenn du deine Entscheidung getroffen hast, dich tätowieren zu lassen, pflege deine Haut mit natürlicher Bodylotion oder Hautöl. Hintergrund ist die Feuchtigkeitszufuhr für die Haut. Das heißt auch, dass beim Tätowieren die Farbe besser reingeht und die Sitzung auch für dich angenehmer ist.

Vor dem Termin:

Um die Zusammenarbeit zwischen dir und deinem Tätowierer so perfekt wie möglich zu gestalten, bitten wir dich, auf folgende Dinge unbedingt zu achten:

  • den Abend vor deinem Tattoo-Termin kein Alkohol und keine Drogen konsumieren
  • ausgeschlafen und fit zu deiner Tattoo-Sitzung erscheinen
  • vorher noch ausreichend Essen und Trinken (keine koffeinhaltigen Getränke)
  • bei mehrstündigen Tattoo-Terminen kleine Snacks, wie z.B. Müsli- oder Fruchtriegel und eine große Flasche Wasser dabei haben
  • vor deinem Tattoo-Termin die betroffene Stelle NICHT eincremen!

Nach dem Termin:

Es gibt sehr unterschiedliche Meinungen zur Pflege eines Tattoos. Es gilt: "Weniger ist mehr!" Das Tattoo sollte nicht "überpflegt" werden. Wichtig ist jedoch, sich an folgende Empfehlungen konsequent zu halten:

  • Das Tattoo muss immer mit sauberen Händen berührt werden.
  • Die Folie nach ca. 4 - 5 Stunden entfernen. Wenn dein Termin erst am späten Abend endet, kannst du die Folie auch über Nacht drauf lassen.
  • Wenn du die Folie das erste Mal entfernst, das Tattoo mit lauwarmem fließendem Wasser abwaschen, eventuell eine pH-neutrale, unparfümierte Seifenlösung benutzen.
  • Die erste Nacht das Tattoo in Frischhaltefolie einpacken. Noch keine Wund- und Heilsalbe verwenden!
  • Am Morgen danach restliches Wundwasser mit lauwarmem Wasser abspülen oder abduschen (nicht baden), trocken tupfen und eine dünnen Schicht Wund- und Heilsalbe (Panthenol) auftragen und einziehen lassen. Dann erst anziehen. Vorzugsweise lockere Baumwollstoffe (keine fusselnden Fasern oder Polyester) benutzen.
  • Täglich ein- bis zweimal mit der Wund- und Heilsalbe dünn nachcremen - für maximal 1 Woche.
  • Nach einer Woche mit einer normalen Bodylotion die Haut weiter pflegen.
  • Das Tattoo vor Schmutz und Tierhaaren schützen.
  • In den ersten 8 Wochen keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen - danach und grundsätzlich immer einen hohen Lichtschutzfaktor (50+) verwenden.
  • Nicht ins Solarium gehen.
  • Das Tattoo kann durch übermäßiges Schwitzen oder dauerhafte Nässe aufgeweicht werden - also erst mal für ca. eine Woche kein Sport und Baden.
  • Während der Heilungsphase kann das Tattoo jucken. Auf keinen Fall Kratzen!

Falls du hierzu noch weitere Fragen hast - sprich mit deinem Tätowierer darüber!

Wichtig!

Unser Tattoo-Studio wird regelmäßig vom Gesundheitsamt geprüft. Unsere Hygiene- und Materialanforderungen entsprechen den neuesten Vorgaben. Wir verwenden nur geprüftes Material und Farben. Im ersten Gespräch bist du verpflichtet deinen Tätowierer über ernsthafte Erkrankungen zu informieren. Es wird dann entschieden, ob es überhaupt möglich ist, dich zu tätowieren! Das Tätowieren während der Schwangerschaft und der Stillzeit ist nicht empfehlenswert und wird nicht praktiziert.